Das macht mir Angst

Haben Sie Vorschläge, Kommentare, Ideen...?

Moderators: Miles66, Licht & Feuer

User avatar
MARIUS-FFB
Euro-Newbie
Euro-Newbie
Posts: 46
Joined: Sun Jun 29, 2014 8:32 pm
Location: Fürstenfeldbruck, Germany
Contact:

Das macht mir Angst

Postby MARIUS-FFB » Tue Jun 13, 2017 7:35 pm

Ich hab vorhin einen Artikel gelesen, der mir Angst macht:
Wird das Bargeld wirklich zum großen Teil verschwinden, weil man künftig per
Smartphone bezahlen wird?
Zum Artikel:

https://www.welt.de/finanzen/article165506924/Swish-Effekt-koennte-deutsche-Bargeld-Liebe-beenden.html
MEIN EUROBILLTRACKER - PROFIL: http://de.eurobilltracker.eu/profile/?user=128430


Jeder Euro- Geldschein, den ich registriere, möchte auch wiedergefunden werden!

_____________________________________________________________________


Every Euronote, which I record, want to be retrieved!


_____________________________________________________________________


http://eurobilltracker.eu.pn/

User avatar
Wechsler
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1634
Joined: Sun Nov 16, 2008 3:14 pm
Location: Argentoratum (now F-67000)

Re: Das macht mir Angst

Postby Wechsler » Tue Jun 13, 2017 9:40 pm

Cash handling kostet Geld.
Schaffen wir also das Bargeld ab.
Zu teuere Kunden, z.B. Tracker, sollte man auch abschaffen. :lol:
Bargeldlose Welt, bitte sehr, bitte gleich. 8)

GWR7007
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 3031
Joined: Thu Aug 02, 2012 11:57 am
Location: Münster (Westfalen), Germany

Re: Das macht mir Angst

Postby GWR7007 » Tue Jun 13, 2017 10:21 pm

Man braucht nicht mal das - vielleicht sehr extreme - Beispiel Schweden anzuführen.
Auch ein Blick in die Niederlande reichen da.
Dort wurden zwar erst letztes Jahr mehr bargeldlose Zahlungen verrichtet, was denke ich, in Schweden schon länger sein müsste. Aber dort geht es auch zunehmend in Richtung bargeldlos, auch wenn das dann eher über die Bankkarte als Bezahlungsmittel geht. Und zwar vielfach auch schon daraus resultierend, dass sich dort die Banken aus der Fläche zurück ziehen. Viele, gerade kleine Ortschaften, haben gar keinen Automaten, oder mit etwas Glück noch einen (das ist dort nicht so ein Problem; man darf einmal am Tag bis zu 250€ an einem "fremden" Automaten abheben). In den Städten gibt es meist eine richtige Filiale mit Mitarbeitern und ein paar lose Automaten. Bankgeschäfte müssen via Onlinebanking stattfinden, da das stationäre vor ein paar Jahren ganz einfach abgeschafft worden ist. Im Fernsehen (u.a.) werden die Bankingapps fürs Smartphone beworben.
Überall kann man mit Karte zahlen; teilweise geht es auch nicht mehr anders. Bahnfahrscheine kann man (außer an großen Bahnhöfen mit Schalter) nur noch am Automaten kaufen. Dort gibt es: den Kartenschlitz und einen Münzeinwurf. Dass man größere Fahrten mit Münze zahlt ist eher unwahrscheinlich ergo werden große Fahrten mit Karte gezahlt (bzw. die OV-chipkaart, eine aufladbare Karte zur Nutzung von Bus&Bahn aufgeladen). Auch kann man beim Barzahlen benachteligt werden. Bei Busfahrten gibt es den sogenannten "instaptarief". Das waren um die 4€. Fährt man mit OV-chip, werden diese automatisch beim Einchecken (Vorhalten der Karte gegen das Lesegerät) abgebucht. Checkt man aus (Verlassen durch Ausbuchen am Lesegerät) und kostet die Fahrt weniger als der instaptarief, gibt es die Differenz zurück. Löst man beim Fahrer einen Fahrschein, zahlt man den vollen instaptarief, egal wohin man möchte (außer es ist weiter).
In einigen Supermärkten gibt es auch Kassen nur für Leute, die bargeldlos zahlen wollen.

Lange Rede kurzer Sinn: Auf die Dauer sehe ich diese skandinavische Bewegung auch bei uns Einzug halten. Vielleicht nicht genau so, aber dann in anderer Form. Banken werden, so das geht, ihre physische Präsenz zurückfahren. Man wird versuchen, das bargeldlose Baezahlen einfacher zu machen, als das Bezahlen mit Bargeld. Einige Banken im Sparkassenverband fangen ja schon an, Gebühren für das Abheben von Geld zu verlangen. Dass der Rest wohl nachziehen wird, wird, befürchte ich, eher passieren, als dass die das rückgängig machen (obwohl ich das frech finde, fürs Abheben Geld zu nehmen). Dann bietet man zwar immer noch beide Möglichkeiten an, aber wer Bargeld will, soll dafür dann halt auch zahlen.
Und irgendwann ziehen die Banken dann einfach den Stecker indem die Automaten ganz verschwinden werden, wenn sie (fast) keiner mehr benutzt. Die letzten "Ewiggestrigen" werden dann halt einfach gezwungen sich anzupassen.

Nicht sehr optimistisch, aber ich lasse mir auch gerne aufzeigen, dass es vielleicht so schlimm nicht kommen wird.
my EBT profile

If you'd like to contact me, don't hesitate to write a PM to me, or to send an email. I can understand German, English and Dutch :wink:

User avatar
stefanlip
Euro-Regular
Euro-Regular
Posts: 215
Joined: Tue Aug 22, 2006 7:22 pm
Location: Bibertal

Re: Das macht mir Angst

Postby stefanlip » Wed Jun 14, 2017 8:16 am

Das Bargeld wird m.E. nicht komplett verschwinden, aber die Bedeutung des bargeldlosen Zahlens wird immer mehr zunehmen.

Als Beispiel kann ich aus persönlicher Erfahrung Tschechien nennen. Fast jedes Geschäft, sogar kleine Bäckereien oder auch kleine Gemischtwarenläden, haben inzwischen ein Kartenterminal mit einem extra Terminal für kontaktloses Zahlen. Die Karte muss nicht eingesteckt werden, sondern es reicht ein Vorhalten mit einem Abstand von zwei cm. Einfacher und schneller geht das Zahlen nicht. Bei Beträgen bis 25 € muss auch keine Unterschrift geleistet oder eine PIN separat eingegeben werden. So einen Trend gibt es in Deutschland (noch) nicht. Bisher akzeptieren nur größere Geschäfte oder Läden, die einer Handelskette angeschlossen sind, kontaktloses Zahlen. Auch im Urlaub in Kroatien wurde ich immer auf das kontaktlose Zahlen hingewiesen. Praktisch im Nicht-EU-Ausland. Man hat am Ende des Urlaubs nicht größere Mengen an Münzgeld, welches man nicht zurückwechseln kann.

Der Trend geht aber auch in Deutschland weg von den Großbanken hin zu kleinen Startups, die reines Online- bzw. sogar reines Smartphonebanking anbieten (bunq, N26, yomo von den Sparkassen etc.). Diese fossieren die Bezahlung per APP und Karte. Die Bargeldversorgung kostet fast immer extra Gebühren.

Ich bin mal gespannt, wann Android Pay und Apple Pay offiziell in Deutschland angeboten werden.

Auf jeden Fall ist es eine Entwicklung, die zu Lasten unseres Hobbies geht...

:( :( :(

joergb30
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 3841
Joined: Thu Oct 30, 2003 1:59 am
Location: Kassel, Germany

Re: Das macht mir Angst

Postby joergb30 » Sun Jun 18, 2017 10:04 pm

+stefanlip
Du meinst sicher "Nicht-Euro-Ausland" :wink:
Nicht nur zu Lasten unseres Hobbys sondern unser aller Privatsphäre im Allgemeinen - der gläserne Bürger ist schließlich der Wunschtraum von Sicherheitsfanatikern und von großen Konzernen. Große Kriminelle können sich freuen und für kleine Kriminelle fällt auch noch etwas ab, wenn sie so eine "kontaktlose Karte" in die Finger bekommen.
Der blanke Horror kann schneller kommen als man denkt. Banken und Händler bräuchten sich bloß darauf verständigen, Barzahler zu benachteiligen, indem Kartenzahlern Prozente für jede Aktion versprochen werden und schon würde die Masse alle Sicherheitsbedenken vergessen.
Am Ende bleibt als Alternative nur noch der "private" Tauschhandel mit Bückware.

Ashido44
Euro-Master in Training
Euro-Master in Training
Posts: 967
Joined: Sat Apr 07, 2012 8:09 pm
Location: Weit weg von hier!!

Re: Das macht mir Angst

Postby Ashido44 » Mon Jun 19, 2017 11:08 am

Eine ganz bescheuerte bargeldlose Zahlung ist der Restaurant Pass von Sodexo. Die Gutscheine kann man fast nur in Supermarktketten ausgeben (oder auch in manchen Restaurants. Aber wer isst so häufig im Restaurant um das ganze Sodexo-Geld herauszugeben?). Und da bekomme ich richtig Angst um die kleineren tollen Obst und Gemüse Läden, Bioläden, Wochenmarktstände oder den direkten Einkauf beim Bauern wo das Personal sich mit seinen Waren auskennt, mega freundlich und kundenorientiert ist. Weil sie ganz selten die Gutscheine von Sodexo annehmen. Laut ihnen wäre es zu teuer oder es würde zu lang dauern um ihr Geld zurück zu bekommen.

Mit solchen bargeldlosen Zahlungsnetzen wäre es ganz einfach die Konkurrenz auszuschalten.
Die Bündelmischer, die meisten Belgier sind, haben gar keine Ahnung, was der EBT-Geist ist
The mixers of bundles, which are most of them belgians, don't have any clue, what's the EBT spirit
Les mélangeurs de liasses, belges pour la plupart, n'ont aucune idée de ce qu'est l'esprit EBT
De Bundelsmixers, die meeste Belgen zijn, hebben geen idee wat de EBT-geest is


Return to “Diskussionen zur Site und zum Euro-Tracking (Deutsch)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests