Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Haben Sie Vorschläge, Kommentare, Ideen...?

Moderators: Miles66, Licht & Feuer

Aurengla
Euro-Newbie
Euro-Newbie
Posts: 36
Joined: Tue Jun 30, 2020 12:17 am

Re: Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Post by Aurengla »

Abercrombie wrote:
Tue Nov 17, 2020 3:47 pm
Auch bei der Deutschen Bank wird es gespeichert. Ich glaube, es waren damals 1000 Euro, die ich mir in :note-10: wechseln ließ, am Schalter einer Deutschen Bank Filiale. Am Nachmittag habe ich in einer anderen Filiale diese :note-10: in (ich glaube) :note-20: wechseln lassen. Dabei wurde ich dann direkt angesprochen, dass ich doch früher am Tag In der Filiale xxx 1000 Euro von :note-50: in :note-10: gewechselt habe und man wollte von mir wissen, warum ich nun :note-10: in :note-20: wechseln will.
Da hast du dich dann aber mit deiner Karte am Schalter ausgewiesen und es wurde eingetragen.

Der Dreh- und Angelpunkt ist aber doch der: Sollte jemand die exorbitant vielen Wechsel und hohen Summen auffallen und er oder sie nach einer Erklärung suchen, wird er diese in dem hinzugefügten Kommentar wiederfinden. Was mir dann maximal passieren kann,ist, dass ich mein Sparbuch auflösen muss.
Aurengla
Euro-Newbie
Euro-Newbie
Posts: 36
Joined: Tue Jun 30, 2020 12:17 am

Re: Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Post by Aurengla »

TheUndertaker wrote:
Tue Nov 17, 2020 1:18 pm
Aurengla wrote:
Tue Nov 17, 2020 12:41 pm
Komme gerade von der Commerzbank an der Gedächtniskirche und habe suuuuper Neuigkeiten!

Die Frau am Schalter war richtig nett, hat sich mein Hobby erklären lassen, das sie sehr interessant fand und hat sich dann meine Kontotransaktionen angesehen.

Sie konnte ebenso wie ich nur den Betrag sehen, den ich einmal offiziell auf das Sparbuch eingezahlt hatte.

Ich habe ihr dann über ominöse Nebenprotokolle berichtet auf denen die Geldwechsel am Automaten laut Beiträgen hier im Forum eventuell aufgezeichnet würden. Sie meinte, dass sie sich das nicht vorstellen könne und auch, dass sie sich nicht vorstellen könne, dass die Nummern der Scheine gespeichert würden. Wozu auch? Fairerweise räumte sie aber ein, dass sie auch nicht immer alles weiß.

Sie hat dann auf meinen Wunsch einen Vermerk zu meinem Konto hinzugefügt, das ich Scheine tracke und auch www.eurobilltracker.com dazugeschrieben, so dass sich jede,r, der oder die sich einmal mit meinem Konto befasst, auf Anhieb den Grund für die vielen Wechsel sehen kann, sofern diese überhaupt mit meinem Konto in Verbindung gebracht werden..

Fazit: Holt euch eine Spar-Card (eröffnet ein Sparbuch)bei der Commerzbank und los geht's!

Die Sache ist, es hat schon Hausdurchsuchungen gehebr
Ja, das habe ich gelesen. Das betraf doch aber vor allem Leute, die das Geld abhoben und wieder einzahlten. Die Vorgänge tauchten dann ja auch auf dem Kontoauszug auf.

Das ist aus den geschilderten Fällen hier im Forum (Volker W. etc) allerdings nicht immer klar ersichtlich.

Der Dreh- und Angelpunkt ist aber doch der: Sollte jemand die exorbitant vielen Wechsel und hohen Summen auffallen und er oder sie nach einer Erklärung suchen, wird er diese in dem hinzugefügten Kommentar wiederfinden. Was mir dann maximal passieren kann,ist, dass ich mein Sparbuch auflösen muss.
User avatar
Arminius
Euro-Regular
Euro-Regular
Posts: 247
Joined: Sat Jan 25, 2020 10:41 pm
Contact:

Re: Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Post by Arminius »

Solche Diskussionen sind typisch im Angstland :flag-de: .

Natürlich haben irgendwann die für mich zuständigen Bankmitarbeiter gefragt, was denn auf meinen Konten los sei. Nach Aufklärung war dann aber Ruhe.

Außerdem: Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Wohnungsdurchsuchung befürchten.

Nicht zuviel Tatort, Aktenzeichen und ähnliche Medien konsumieren. Alles wird gut!
joergb30
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 3901
Joined: Thu Oct 30, 2003 1:59 am
Location: Kassel, Germany

Re: Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Post by joergb30 »

Arminius wrote:
Wed Nov 18, 2020 11:56 pm
Solche Diskussionen sind typisch im Angstland :flag-de: .

Natürlich haben irgendwann die für mich zuständigen Bankmitarbeiter gefragt, was denn auf meinen Konten los sei. Nach Aufklärung war dann aber Ruhe.
Das kann funktionieren, kann es aber auch nicht. Angefangen mit dem guten Willen der Bankmitarbeiter.
"Mein" Bankmitarbeiter wies mich schon vor Jahren dahin, dass regelmäßige Wechselaktionen mit Scheinen unterschiedlicher Wertstufen zu einer Sperrung führen können, ohne dass ein Bankmitarbeiter darauf Einfluss hat. Wer weiß schon, welche Algorithmen da im Hintergrund laufen.
Mein Bankmitarbeiter tauscht seitdem fast alles 1:1 (also :note-50: gegen :note-50: , :note-100: gegen :note-100: etc., sodass der Notenbestand der Kasse praktisch immer der Gleiche bleibt. Ohne eine offene Kasse, was ja heutzutage immer seltener der Fall ist, wird es allerdings schwierig, keine Spuren zu hinterlassen.
Außerdem: Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Wohnungsdurchsuchung befürchten.

Nicht zuviel Tatort, Aktenzeichen und ähnliche Medien konsumieren. Alles wird gut!
Eine kindlich-naive Vorstellung, kindlich naiv geschrieben.
Wildfremde Personen, die Ihnen das Unterste zuoberst drehen, gratis dazu den Ärger mit gesperrtem Konto, alles kein Problem?
Aurengla
Euro-Newbie
Euro-Newbie
Posts: 36
Joined: Tue Jun 30, 2020 12:17 am

Re: Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Post by Aurengla »

Arminius wrote:
Wed Nov 18, 2020 11:56 pm
Solche Diskussionen sind typisch im Angstland :flag-de: .

Natürlich haben irgendwann die für mich zuständigen Bankmitarbeiter gefragt, was denn auf meinen Konten los sei. Nach Aufklärung war dann aber Ruhe.

Außerdem: Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Wohnungsdurchsuchung befürchten.

Nicht zuviel Tatort, Aktenzeichen und ähnliche Medien konsumieren. Alles wird gut!
Angst habe ich tatsächlich....und zwar davor, dass du irgendwann mal einen Schein von mir findest, der dann kurz darauf von thatsme-p in Werl ganz zufällig aus dem Automat gezogen wird. ...und ich lande dann ev. meinen ersten Dreier, der irgendwie keiner ist und sich fade anfühlt:-)
TheUndertaker
Euro-Expert in Training
Euro-Expert in Training
Posts: 462
Joined: Fri Aug 03, 2018 9:12 am

Re: Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Post by TheUndertaker »

Meine ES1 und 200/500er hatte ich immer von der Kasse, war da auch kein Problem da was zu wechseln, die wussten das ich Scheine gesammelt habe.
Aber ob die dachten das ich dann jeden 200/500er aufhebe den ich mitnehme weiß ich leider nicht. War jedenfalls kein Problem da immer was zu wechlsen, das lustige ist ich hatte gar kein(e) Konten bei der Sparkasse, ist denen über ein Jahr lang nicht aufgefallen, und das nur durch einen dummen Zufall.
User avatar
Arminius
Euro-Regular
Euro-Regular
Posts: 247
Joined: Sat Jan 25, 2020 10:41 pm
Contact:

Re: Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Post by Arminius »

Aurengla wrote:
Thu Nov 19, 2020 11:40 pm
Arminius wrote:
Wed Nov 18, 2020 11:56 pm
Solche Diskussionen sind typisch im Angstland :flag-de: .

Natürlich haben irgendwann die für mich zuständigen Bankmitarbeiter gefragt, was denn auf meinen Konten los sei. Nach Aufklärung war dann aber Ruhe.

Außerdem: Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Wohnungsdurchsuchung befürchten.

Nicht zuviel Tatort, Aktenzeichen und ähnliche Medien konsumieren. Alles wird gut!
Angst habe ich tatsächlich....und zwar davor, dass du irgendwann mal einen Schein von mir findest, der dann kurz darauf von thatsme-p in Werl ganz zufällig aus dem Automat gezogen wird. ...und ich lande dann ev. meinen ersten Dreier, der irgendwie keiner ist und sich fade anfühlt:-)
Keine Angst, ich werde keinen Hit mit dir haben.

Das mit thatsme-p ist auch mir eine unangenehme Sache. Der wohnt wohl in der Nähe, ist wohl nicht dumm und ist daher auch irgendwann mal auf meine Bankverbindung gestoßen. (Es ist aber auch mittlerweile sehr schwierig geworden, in meinem Landkreis kein 100er Päckchen 5er zu bekommen, in dem kein von mir registrierter Schein enthalten ist.)

Ich halte seit einigen Wochen alle Hits zurück und werde sie irgendwann mal weiter weg ausgeben. (Keine Angst, nicht bei dir in der Nähe.)
Und nur deshalb umzuziehen oder eine jahrzehntelange zufriedenstellende Bankverbindung aufzukündigen, weil einer in der Nähe ein leidenschaftlicher Tracker und nicht auf den Kopf gefallen ist, ist mir nicht Grund genug.

Übrigens, die alten Römer kannten uns bereits sehr gut: Im Herbst des Jahres 16 n.Chr. beschloss Kaiser Tiberius daher nach mehreren erfolglosen Eroberungsversuchen
"die Stämme Germaniens ihrer eigenen Neid, Missgunst und Zwietracht zu überlassen".
Aurengla
Euro-Newbie
Euro-Newbie
Posts: 36
Joined: Tue Jun 30, 2020 12:17 am

Re: Commerzbank - Geldwechseln am Schalter nur noch mit Ausweis

Post by Aurengla »

Arminius wrote:
Sat Nov 21, 2020 11:18 am
Aurengla wrote:
Thu Nov 19, 2020 11:40 pm
Arminius wrote:
Wed Nov 18, 2020 11:56 pm
Solche Diskussionen sind typisch im Angstland :flag-de: .

Natürlich haben irgendwann die für mich zuständigen Bankmitarbeiter gefragt, was denn auf meinen Konten los sei. Nach Aufklärung war dann aber Ruhe.

Außerdem: Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Wohnungsdurchsuchung befürchten.

Nicht zuviel Tatort, Aktenzeichen und ähnliche Medien konsumieren. Alles wird gut!
Angst habe ich tatsächlich....und zwar davor, dass du irgendwann mal einen Schein von mir findest, der dann kurz darauf von thatsme-p in Werl ganz zufällig aus dem Automat gezogen wird. ...und ich lande dann ev. meinen ersten Dreier, der irgendwie keiner ist und sich fade anfühlt:-)
Keine Angst, ich werde keinen Hit mit dir haben.

Das mit thatsme-p ist auch mir eine unangenehme Sache. Der wohnt wohl in der Nähe, ist wohl nicht dumm und ist daher auch irgendwann mal auf meine Bankverbindung gestoßen. (Es ist aber auch mittlerweile sehr schwierig geworden, in meinem Landkreis kein 100er Päckchen 5er zu bekommen, in dem kein von mir registrierter Schein enthalten ist.)

Ich halte seit einigen Wochen alle Hits zurück und werde sie irgendwann mal weiter weg ausgeben. (Keine Angst, nicht bei dir in der Nähe.)
Und nur deshalb umzuziehen oder eine jahrzehntelange zufriedenstellende Bankverbindung aufzukündigen, weil einer in der Nähe ein leidenschaftlicher Tracker und nicht auf den Kopf gefallen ist, ist mir nicht Grund genug.

Übrigens, die alten Römer kannten uns bereits sehr gut: Im Herbst des Jahres 16 n.Chr. beschloss Kaiser Tiberius daher nach mehreren erfolglosen Eroberungsversuchen
"die Stämme Germaniens ihrer eigenen Neid, Missgunst und Zwietracht zu überlassen".
""die Stämme Germaniens ihrer eigenen Neid, Missgunst und Zwietracht zu überlassen".
[/quote]"

Sehr gut! :-)))

Du könntest ja die Treffer auch einfach ausgeben....
Post Reply

Return to “Diskussionen zur Site und zum Euro-Tracking (Deutsch)”