European Association of EuroBillTrackers

Haben Sie Vorschläge, Kommentare, Ideen...?

Moderators: Miles66, Licht & Feuer

Beabsichtigst Du der Gesellschaft beizutreten?

Ja
48
42%
Nein
35
31%
Ich bin noch unschlüssig
31
27%
 
Total votes: 114

User avatar
Miles66
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 3602
Joined: Tue Feb 14, 2006 12:34 pm
Location: K€MP€N -> KR€IS VI€RSEN - NI€D€RRH€IN - NRW - G€RMANY - €UROP€

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by Miles66 »

Na hoffentlich klappt es. Macht ja keinen Spaß mehr auf die Top-Listen zu schauen wo sich oben fast nur noch Faker tummeln :-(
Grüße vom/Greetings from :flag-de: Niederrhein
Dirk

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~ My €BT-Profile: Mil€s66 and my NIG-Stats ~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
User avatar
Schlauchen
Euro-Master in Training
Euro-Master in Training
Posts: 944
Joined: Sun Oct 14, 2007 3:52 pm
Location: Kleinschwarzenbach / Helmbrechts / Franconia / Germany
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by Schlauchen »

Für alle, die den englischen Teil des Forums bzw. den EBT-Association-Teil nicht so oft lesen: Die EBT-Association hat jetzt wieder ein Bankkonto!
User avatar
Licht & Feuer
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1745
Joined: Tue May 10, 2005 5:44 pm
Location: Im Osten des Westens der auch als Süden des Nordens betrachtet wird
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by Licht & Feuer »

Hier eine sinngemäße Übersetzung der Ankündigung von Phaseolus im englischsprachigen Forum zum Thema

"Freiwilliges Bekennen gefälschter Einträge":
Phaseolus wrote:Liebe EBT-Nutzer,

Wie Ihr wisst hat EBT ein Team von Nutzern aufgestellt, die dafür zuständig sind, gefälschte Einträge zu ermitteln. Wenn Beweise für Fakes gefunden werden, wird reagiert und die entsprechenden Scheine gelöscht.

Die "Cleaning Girls" (das ist der Name des Teams) untersuchen jedes Konto. Wir bekommen unsere Informationen aus dem Forum und untersuchen auch routinemäßig Nutzer-Konten. Nerzhul und avij haben ein entsprechendes Tool dafür entwickelt.

Wenn ein Verdacht aufkommt, öffnen wir eine "Akte" und jedes Cleaning Girl kann eine Empfehlung aussprechen, ob die fraglichen Scheine (oder ein Teil davon) gelöscht werden soll oder ob der entsprechende User als "unschuldig" zu klassifizieren ist. Eine Empfehlung gilt als angenommen, sobald drei Cleaning Girls sich dafür ausgesprochen haben.

Normale User haben nichts zu befürchten. Niemand wird auf der "Blacklist" landen, nur weil er einmal einen Tippfehler gemacht hat. Also bitte nicht nervös werden, wenn Du Deine Einträge nicht erfunden hast.

Auf der anderen Seite, wenn du das Gefühl hast, etwas "gestehen" zu müssen, zum Beispiel das Erfinden von Schein-Daten, das Interpolieren von Seriennummern oder das Eintragen von Daten, die Du im Internet gefunden hast etc... bitte schicke eine email mit einer Liste der fraglichen Scheine an contact (at) eurobilltracker dot com ; oder sende eine PM an Phaseolus oder de-jo.

Dafür werden wir möglicherweise Deinen Account nicht sperren oder es vermeiden, Dich auf die "Blacklist" zu setzen.

User wie Pincopallino oder Sloeber100 dachten, sie könnten sich mit fortlaufendem Betrug in die Top 50 mogeln.
Falls Du schummelst oder geschummelt hast, bitte sei Dir dessen bewusst, das wir herausfinden werden wie und wann ; es ist nur eine Frage der Zeit.

Jeder macht Fehler.

An Fehlern festzuhalten wird bestraft...
User avatar
wisi
Forum Administrator
Forum Administrator
Posts: 1211
Joined: Sat May 14, 2005 1:28 pm
Location: Spenge.HF.OWL.NRW.DE.EU
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by wisi »

Ich habe im internationalen Thread einen Änderungsantrag zur Satzung der A2E eingereicht. Ich hoffe auf eure Unterstützung... :)
User avatar
nossi
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1529
Joined: Thu Jul 15, 2004 9:41 pm
Location: 1220 Wien

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by nossi »

wisi wrote:Ich habe im internationalen Thread einen Änderungsantrag zur Satzung der A2E eingereicht. Ich hoffe auf eure Unterstützung... :)
Zum Punkt 4: Ich denke, dass Giro, Nerzhul und Avij Mitglieder des Board bleiben sollen, so sie wollen. Eventuell als a.o. Mitglieder ohne Stimmrecht, wenn sie nicht durch Wahl Mitglieder sind.

Den Rest könnte ich unterstützen.
Liebe Grüße aus Wien - nossi -
Hangman
Euro-Regular
Euro-Regular
Posts: 162
Joined: Sat Jan 22, 2005 6:22 pm
Location: Kleve / Germany
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by Hangman »

Weil ich grade mal wieder mitbekomme, wie wenig nicht-englischsprechende Mitglieder (nach Anmerkung von roberdy ins Deutsche übersetzt :P) davon mitkriegen, was in der Association so abläuft, hier mal eine kurze Zusammenfassung der aktuellsten Ereignisse, bei denen es vor allem um die "General Assembly", also die Mitgliederversammlung in Wien, geht. Insbesondere beim direkt übersetzen Teil hoffe ich,da ss das alles so weit korrekt ist. Vielleicht kann ja jemand (zum Beispiel der Verfasser selber :P) noch mal eben drüberschauen, ob ich irgendwo total daneben liege ;)

Tagesordnung von de-jo

Zunächst mal wurde das ganze von de-jo angekündigt. Er schreibt, dass die Mitgliederversammlung am 22. August morgens (10-12 Uhr) in Wien im Laufe des internationalen EBT-Meetings stattfinden soll.

Außerdem stellt er die Tagesordnung für die Versammlung vor:
Einleitung
Übersicht über die Aktivitäten der verschiedenen Arbeitsgruppen
Finanzielle Situation
Anträge zur Änderung der Satzung der Association
Rücktritt und Entlastung des Vorstandes
Wahl des neuen Vorstandes
"Amtseinsetzung" des neuen Vorstandes (ich denke, man kann verstehen, was gemeint ist ;))

Zuletzt weist er noch darauf hin, dass nur Mitglieder der Association teilnehmen dürfen, die ihren jährlichen beitrag bezahlt haben.

Nachfrage von puupenni

Puupenni fragt nur nach mehr Informationen zum Punkt "Anträge zur Änderung der Satzung der Association"

Anträge zur Satzungsänderung von wisi

Genau solche Anträge hat Wisi in seinem Post dann einfach mal zur Diskussion gestellt. Das versuche ich mal ganz zu übersetzen (zumindest grob), sonst geht noch was von seiner Begründung verloren.
wisi wrote: Um eine Diskussion über die Satzung zu beginnen, schlage ich die folgenden Änderungen vor (erst mal nur als eine Sammlung von Ideen, die in formelle Vorschläge geändert werden, wenn sie hier nicht direkt abgelehnt werden. Ich bin ein überzeugter Demokrat, deshalb denke ich, dass die Satzung demokratischer sein und der Versammlung mehr Macht verleihen sollte.
1. Die Mitgliederversammlung wählt den Präsidenten, Vizepräsidenten und den Schatzmeister direkt. Jeder kann jemanden für das Board vorschlagen oder selber kandidieren
2. Jeder kann für jeden Vorschlag abstimmen, unabhängig von der Nationalität.
3. Der Vorstand wird vervollständigt durch ein Mitglied für jedes Land, das Mitglieder in der Association hat. Wenn aus einem Land mehr als ein zehntel der bezahlenden Mitglieder der Association (die ihren Beitrag vor der Mitgliederversammlung bezahlt haben) kommen, darf ein zweites Mitglied vorgeschlagen werden. Der Vorschlag eines Mitglieds ist gebunden an die Ansässigkeit des jeweiligen Mitglieds. Ein Einwohner von Belgien kann also zum Beispiel einen Niederländischen Einwohner für den belgischen Sitz vorschlagen (und natürlich anders herum und in irgendwelchen Kombinationen) Bevollmächtigte dürfen Aktionen für das Land des Vollmachtgebers ausführen. Also: Entscheidend ist nicht mehr die Ansässigkeit der Vorstandsmitglieder, sondern die der Person, die diese vorschlägt.
4. Die Gründungsmitglieder sind keine "geborenen" Mitglieder des Vorstands mehr. 5. Begrenzung der Anzahl der Bevollmächtigungen auf 2. Nicht-Mitgliedern wird erlaubt, Bevollmächtigungen von Mitgliedern anzunehmen (sodass sie dann bis zu 2 haben)
6. Alle Mitglieder des Vorstandes werden jedes Jahr gewählt. Wiederwahl ist ohne Begrenzungen erlaubt.

Motivation: Wie oben geschrieben, denke ich, dass die Satzung der Association demokratischer sein sollte. Der Präsident und andere Mitglieder des Vorstands sollten die Unterstützung der Mehrheit der Association haben, also sollten sie von allen Mitgliedern gewählt werden und direkt vom Board (Anmerkung: ich denke, hier fehlt ein "nicht") Das gleiche gilt für alle Mitglieder der Association (Anm.: des Boards?), sie sollten nicht nur von der Mehrheit ihres Landes unterstützt werden sondern für die ganze Community handeln. Große Länder sollten die Chance auf einen zweiten Sitz bekommen. Besonders für die kleineren Länder sollte es die Möglichkeit geben, jemanden aus einem anderen Land vorzuschlagen, dem sie vertrauen, falls sie niemanden haben, der bereit ist die Verpflichtungen eines Sitzes im Vorstand zu übernehmen. Mein persönlicher Vorschlag zu Regel 4 ist: Die bisherigen "geborenen" Mitglieder werden Unterstützung bei der Wahl bekommen, sollten aber demokratisch autorisiert werden. (Anm.: Der erste Teil ist mir auch nicht ganz klar, vielleicht kann da ja mal jemand helfen) Die fünfte Regel stammt aus meiner eigenen Erfahrung bei der letzten Versammlung. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich 3 Bevollmächtigungen, wodurch ich einen zu großen Einfluss auf die Wahl des deutschen Sitzes hatte (da niemand aus anderen Ländern abstimmen konnte und es insgesamt nur 11 Stimmen gab, die für Deutschland abstimmen duften, waren meine 4 zu viel). Regel 6 klingt vielleicht wie eine Regel, um Diskontinuität zu bekommen, aber ich denke, dass wenigstens eine bedeutende Anzahl sowieso wiedergewählt wird.
und noch ein paar Ergänzungen:

Vorschlag zur Versammlung von Hangman

Zum einen habe ich grade noch nachgefragt, ob es irgendwelche Planungen gibt, die Versammlung für die nicht anwesenden Mitglieder zu übertragen (beispielsweise per Video). Natürlich ist das nicht nötig, mann kann ja jemandem eine Bevollmächtigung für Abstimmungen geben und nachher die Meeting Minutes lesen, interessant fänd ich es aber schon.

Bankverbindung der Association

Außerdem gab es noch die Nachfrage, wie die aktuelle Bankverbindung der Association ist, die ja zwischendurch mal gewechselt hat. Hier die Daten aus diesem Post von Phaesolus:

IBAN
FR10 2004 1010 1239 1918 1V03 364 (Bitte beachten, das fette ist ein V)

BIC : PSSTFRPPSCE

Konto-Inhaber
Association Européenne des EuroBiTTrackers (Ja, der Name ist komisch, aber bei der Bank haben sie einen Fehler gemacht)
12 Allée des Agapauthes
95800 Cergy - France

Name der bank (und die Adresse)
La Banque Postale
Centre Financier de la Source
Last edited by Hangman on Sun Jul 19, 2009 10:43 am, edited 1 time in total.
User avatar
roberdy
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1283
Joined: Thu Jun 21, 2007 5:40 pm
Location: Nürnberger Land, Germany
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by roberdy »

Hangman wrote:nicht-englischsprechende Member
können diese sich denn jetzt besser angesprochen fühlen? :mrgreen:

SCNR
User avatar
wisi
Forum Administrator
Forum Administrator
Posts: 1211
Joined: Sat May 14, 2005 1:28 pm
Location: Spenge.HF.OWL.NRW.DE.EU
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by wisi »

nossi wrote:Zum Punkt 4: Ich denke, dass Giro, Nerzhul und Avij Mitglieder des Board bleiben sollen, so sie wollen. Eventuell als a.o. Mitglieder ohne Stimmrecht, wenn sie nicht durch Wahl Mitglieder sind.

Den Rest könnte ich unterstützen.
Mein Punkt ist: Wenn sie "gebohrene" Mitglieder sind, fehlt ihnen auch ein Stück weit die Legimitation und evtl. auch die Rückkopplung über das Stimmergebnis. Zudem bin ich ziemlich überzeugt, daß sie auch immer gewählt werden, solange sie im Sinne der Gemeinschaft handeln.
User avatar
nossi
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1529
Joined: Thu Jul 15, 2004 9:41 pm
Location: 1220 Wien

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by nossi »

wisi wrote:
nossi wrote:Zum Punkt 4: Ich denke, dass Giro, Nerzhul und Avij Mitglieder des Board bleiben sollen, so sie wollen. Eventuell als a.o. Mitglieder ohne Stimmrecht, wenn sie nicht durch Wahl Mitglieder sind.

Den Rest könnte ich unterstützen.
Mein Punkt ist: Wenn sie "gebohrene" Mitglieder sind, fehlt ihnen auch ein Stück weit die Legimitation und evtl. auch die Rückkopplung über das Stimmergebnis. Zudem bin ich ziemlich überzeugt, daß sie auch immer gewählt werden, solange sie im Sinne der Gemeinschaft handeln.
Dann müsste das aber außerhalb der Länderkontigente sein, denn sonst würden sie die Plätze für FR, FI und DE blockieren. Eine andere Möglichkeit wäre es 5 weitere Vorstandsmitglieder unabhängig von den Ländervertretern (siehe Dein Punkt 1) zu wählen. Wäre vielleicht sogar im Sinne das europäischen Gedankens. Außerdem fehlt in Deinem Vorschlag der Generalsekretär und die Wahl von Stellvertretern wäre auch sinnvoll.
Liebe Grüße aus Wien - nossi -
User avatar
helloggs
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1340
Joined: Sat Oct 02, 2004 1:17 pm
Location: Berlin, Germany
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by helloggs »

Sehr löbliche Diskussion, ich frage mich allerdings inwieweit von der General Assembly ausgehende demokratische Impulse vom Board of Directors überhaupt gewünscht werden, wenn nicht einmal die durchaus berechtigte Frage von wooden Penny nach den jetzt schon geplanten Änderungen der Statuten, die bei der General Assembly zur Abstimmung gebracht werden sollen, mit einer Antwort gewürdigt wird... :roll:
User avatar
wisi
Forum Administrator
Forum Administrator
Posts: 1211
Joined: Sat May 14, 2005 1:28 pm
Location: Spenge.HF.OWL.NRW.DE.EU
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by wisi »

nossi wrote:
Dann müsste das aber außerhalb der Länderkontigente sein, denn sonst würden sie die Plätze für FR, FI und DE blockieren. Eine andere Möglichkeit wäre es 5 weitere Vorstandsmitglieder unabhängig von den Ländervertretern (siehe Dein Punkt 1) zu wählen. Wäre vielleicht sogar im Sinne das europäischen Gedankens. Außerdem fehlt in Deinem Vorschlag der Generalsekretär und die Wahl von Stellvertretern wäre auch sinnvoll.
Die gibt es doch nach meinem Vorschlag: Und war den Präsidenten, die Vizepräsidenten (bzw. auf deutsch vielleicht eher stv. Vorsitzende) und den Schatzmeister. Dabei ist Vizepräsident eindeutig als Plural zu verstehen (ist in meiner englischen Version auch eindeutig). Der Posten des Generalsekretärs ist mir ehrlich gesagt auch eher (funktional) unverständlich, ich würde dafür lieber 3 statt 2 Vize vorschlagen. Zudem hatte ich deshalb auch die 1/10-Regelung für einen 2. Beisitzer vorgeschlagen, was vermutlich Deutschland und Finnland zu Gute kommen würde. Wobei das mit dem Zehntel könnte man auch noch anders berechnen, nur mir fehlt die bessere Idee, ohne zu kompliziert zu werden. (Eine Idee ist: doppelt soviele Mitglieder, als wären die Mitglieder über alle Nationen, die Mitglieder entsenden, gleichverteilt. Wenn also z.B. 12 Länder vertreten wären, müßte eine Nation hierfür mindestens 1/6 der Mitglieder stellen. Ist aber vermutlich dann zu kompliziert)
User avatar
wisi
Forum Administrator
Forum Administrator
Posts: 1211
Joined: Sat May 14, 2005 1:28 pm
Location: Spenge.HF.OWL.NRW.DE.EU
Contact:

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by wisi »

helloggs wrote:Sehr löbliche Diskussion, ich frage mich allerdings inwieweit von der General Assembly ausgehende demokratische Impulse vom Board of Directors überhaupt gewünscht werden, wenn nicht einmal die durchaus berechtigte Frage von wooden Penny nach den jetzt schon geplanten Änderungen der Statuten, die bei der General Assembly zur Abstimmung gebracht werden sollen, mit einer Antwort gewürdigt wird... :roll:
Dazu sage ich: Wir sind das Volk... äh die Assembly ;)
User avatar
Nerzhul
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1417
Joined: Tue Apr 27, 2004 12:33 am
Location: Berlin

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by Nerzhul »

wisi wrote:Mein Punkt ist: Wenn sie "gebohrene" Mitglieder sind, fehlt ihnen auch ein Stück weit die Legimitation und evtl. auch die Rückkopplung über das Stimmergebnis. Zudem bin ich ziemlich überzeugt, daß sie auch immer gewählt werden, solange sie im Sinne der Gemeinschaft handeln.
Die Legitimation gründet sich im Moment aus der vergangenen und derzeit geleisteten Arbeit. Bei Philippe sind dies Gründung und initialer Aufbau von EBT, bei Anssi v.a. technische Wartung und Hosting und bei mir die konstante Weiterentwicklung und Verbesserung der Seite. Jeder von uns hat hunderte Stunden Freizeit und (im Falle von Anssi) beträchtliche Summen in EBT gesteckt, um dieses Projekt am Leben zu halten. Und bis auf Philippe sind wir eigentlich auch derzeit ziemlich aktiv und setzen uns weiterhin für EBT ein.

Ich würde vorschlagen, bevor wir uns also jetzt mit Luxusproblemen herumschlagen, sollten wir uns erstmal den echten Herausforderungen stellen.

Die sehe ich v.a. im mangelnden Engagement der Community, Verantwortung und Aufgaben zu übernehmen. Keiner der gewählten Mitglieder des "Board of Directors" hat sich im letzten Jahr sonderlich hervor getan, mit Ausnahme von Theo (de-jo) und Bruno (Phaseolus), die allerdings beide meines Wissens zurücktreten werden.

Keine der neuen Arbeitsgruppen funktioniert sonderlich gut, von den Cleaning Girls mal abgesehen. Es fehlt einfach an allen Ecken und Enden an engagierten Freiwilligen, die Probleme und Verbesserungspotential selbstständig erkennen und bearbeiten.

EBT hat noch enormes Potential, das derzeit nicht genutzt wird. Das fängt bei der Präsentation nach außen an (auf der Webseite gibt es auch nach 1,5 Jahren noch keinen Hinweis zur Association), geht über mögliche Einnahmequellen aus Merchandising, deren sinnvollen Verwendung (Werbung, Gewinnspielen) bis hin zur Umsetzung vieler cooler Features, die EBT noch fehlen.

Überlegt mal, wie man die Association (bzw. EBT allgemein) gestalten müsste, um das Engagement zu verstärken und diese Mißstände zu beheben. Falls wirklich ich das Problem bin und ein Nachfolger in den Startlöchern steht, der nur darauf wartet, dass ich meinen Posten aufgebe, tue ich dies gerne. Ich halte dies aber nicht für sehr wahrscheinlich, also ist es wohl sinnvoller, Verbesserungsmöglichkeiten erstmal woanders zu suchen.
EBT Webmaster | Author of the EBT-Tool | Dothunter! | EBT News on Twitter
User avatar
nossi
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1529
Joined: Thu Jul 15, 2004 9:41 pm
Location: 1220 Wien

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by nossi »

wisi wrote:
nossi wrote:
Dann müsste das aber außerhalb der Länderkontigente sein, denn sonst würden sie die Plätze für FR, FI und DE blockieren. Eine andere Möglichkeit wäre es 5 weitere Vorstandsmitglieder unabhängig von den Ländervertretern (siehe Dein Punkt 1) zu wählen. Wäre vielleicht sogar im Sinne das europäischen Gedankens. Außerdem fehlt in Deinem Vorschlag der Generalsekretär und die Wahl von Stellvertretern wäre auch sinnvoll.
Die gibt es doch nach meinem Vorschlag: Und war den Präsidenten, die Vizepräsidenten (bzw. auf deutsch vielleicht eher stv. Vorsitzende) und den Schatzmeister. Dabei ist Vizepräsident eindeutig als Plural zu verstehen (ist in meiner englischen Version auch eindeutig). Der Posten des Generalsekretärs ist mir ehrlich gesagt auch eher (funktional) unverständlich, ich würde dafür lieber 3 statt 2 Vize vorschlagen. Zudem hatte ich deshalb auch die 1/10-Regelung für einen 2. Beisitzer vorgeschlagen, was vermutlich Deutschland und Finnland zu Gute kommen würde. Wobei das mit dem Zehntel könnte man auch noch anders berechnen, nur mir fehlt die bessere Idee, ohne zu kompliziert zu werden. (Eine Idee ist: doppelt soviele Mitglieder, als wären die Mitglieder über alle Nationen, die Mitglieder entsenden, gleichverteilt. Wenn also z.B. 12 Länder vertreten wären, müßte eine Nation hierfür mindestens 1/6 der Mitglieder stellen. Ist aber vermutlich dann zu kompliziert)
Wenn einfach, dann wäre es doch am besten wir wählen unabhägnig von der Nationalität

Präsident
2 Vize
Kassier
Kassier-Stv. (wäre wichtig um auch bei Ausfall die Kontinuität zu wahren)
5 weitere Mitglieder

und dazu je 1 Ländervertreter (wobei sich ein Land auch auf einen Vertreter aus einem anderen Land ohne weitere Vorgabe einigen kann).

Der (General)Sekretär wäre für die Administration zuständig, könnte aber auch vom Board bestimmt werden.

Einschränken könnte man allenfalls noch, dass Präsident und seine beiden Vize aus 3 verschiedenen Ländern stammen müssen.

Überleg, ob Du Deinen Vorschlag nicht in diese Richtung abändern möchtest.
Liebe Grüße aus Wien - nossi -
User avatar
nossi
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1529
Joined: Thu Jul 15, 2004 9:41 pm
Location: 1220 Wien

Re: European Association of EuroBillTrackers

Post by nossi »

@ Marko

Natürlich sind die von Dir genannten Punkte die eigentlichen und wesentlichen Aufgaben der Zukunft. Nach meiner langjährigen Erfahrung erfordert allerdings eine erfolgreiche Umsetzung, auch in einem Verein, eine klare Struktur mit einer ebensolchen Aufgabenverteilung. Zu warten, dass sich etwas von alleine tut, heißt zumeist auf ein Wunder zu warten.

Daneben sollen jene Personen, die am meisten für EBT tun, auch formal die Verantwortung tragen, sprich die Führung inne haben. Daher hatte ich es persönlich auch sehr bedauert, dass Du Dich aus der Funktion des Generalsekretärs zurückgezogen hast. In dieser Funktion hättest Du die meiste Möglichkeit, den einen oder anderen sanft aufzufordern, sich mehr einzubringen und Dinge anzustoßen.

Manches, was zur Überwindung der Spaltung notwendig war, könnte man daher für die Zukunft etwas modifizieren. Die länderunabhängige Wahl von einer kleinen Gruppe aktiver Leute, die auch eine Art Exekutivkomitee bilden, könnte so ein Schritt in diese Richtung sein.

Das Problem der Mitarbeit hat vielleicht auch damit zu tun, dass gutes Englisch eine Voraussetzung ist und für die meisten Tätigkeiten auch Web-oder IT-Kenntnisse notwendig sind.
Liebe Grüße aus Wien - nossi -
Post Reply

Return to “Diskussionen zur Site und zum Euro-Tracking (Deutsch)”