Page 10 of 11

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Wed Jan 28, 2015 9:00 pm
by frahind
falsch :D

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Wed Jan 28, 2015 9:31 pm
by Neuerfan1
Falscher Alter :note-10: (oder Fotomontage): http://instagram.com/p/wDuPsbJIDy/
:note-10: mit R gibt es nicht.

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Wed Jan 28, 2015 9:37 pm
by Neuerfan1
Warnung Falscher :note-20: : S90090030341

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Wed Jan 28, 2015 10:31 pm
by vermeer
Warnung Falscher : S90090030341
Ist schon gemelded am 29 Juli 2014, 22:39.

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Wed Jan 28, 2015 10:51 pm
by Abercrombie
Beitrag wegen Löschung des Accounts entfernt.

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Wed Jan 28, 2015 10:55 pm
by vermeer
Image

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Wed Jan 28, 2015 11:03 pm
by Lasterpaule
Zackes wrote:Gesehen in einer Spendenbox bei McDonalds in Rom... :evil:
Sucht den Fehler...
Eine Seriennummer die mit einer "Null" aufhört, gibts bei den Euronoten nicht !!!

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Thu Jan 29, 2015 8:02 am
by O´Leipzig
Zackes wrote:Gesehen in einer Spendenbox bei McDonalds in Rom... :evil:
Sucht den Fehler...
Der Fehler: Niemand spendet bei Mc Donalds :note-20: !

Falls doch, frage ich mich welchen Sinn es macht, :note-20: zu fälschen und ihn anschließend zu spenden ....

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Thu Jan 29, 2015 8:12 am
by vermeer
Falsch und doch richtig!

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Thu Jan 29, 2015 1:00 pm
by Abercrombie
Beitrag wegen Löschung des Accounts entfernt.

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Thu Jan 29, 2015 6:01 pm
by Lasterpaule
Abercrombie wrote:Warum sollte man sich die Mühe machen, eine Serien-Nummer zu fälschen und dazu eine die es nicht gibt??? Wer professionell Geld fälscht, der kennt sich mit der Nummerierung garantiert aus, um eben nicht aufzufallen.
Sag das nicht, ich habe bei diversen Vorträgen über falsche Euroscheine schon Seriennummern gesehen, da stimmte überhaupt nichts, der Schein ansonsten war aber in einer sehr guten Qualität. Otto Normalverbraucher muß das beim normalen Zahlungsverkehr nicht merken, dass er da eine Blüte in der Hand hält.

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Mon Mar 23, 2015 7:02 pm
by beaweb
Falscher :note-20: in Berlin
:flag-it: J003E2 :flag-ie: T55501929854
Schlechte Qualität.
Die Fälscher waren schon mal besser!

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Mon Mar 23, 2015 10:23 pm
by Lasterpaule
beaweb wrote:Falscher :note-20: in Berlin
:flag-it: J003E2 :flag-ie: T55501929854
Schlechte Qualität.
Die Fälscher waren schon mal besser!
Hattest Du den selbst bekommen?

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Mon Mar 23, 2015 11:16 pm
by beaweb
Firmenkasse.
Sind eben nicht alle Menschen bei EBT.

Re: Aktuelle Falschgeldmeldungen

Posted: Tue Jul 21, 2015 9:26 pm
by speedster1712
Diesen Text hab von der online Seite der Münsterland Zeitung kopiert. Ich hoffe man darf das machen wenn die Quelle angegeben wird!!

Geldfälscher haben im ersten Halbjahr 2015 so viele Blüten in Deutschland in Umlauf gebracht wie noch nie seit der Euro-Einführung.

Von Januar bis Juni zogen Banken, Handel und Polizei rund 50 500 falsche Euro-Banknoten aus dem Verkehr und damit doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum und 31 Prozent mehr als in der zweiten Hälfte 2014, wie die Bundesbank in Frankfurt mitteilte.

«Das Falschgeldaufkommen bleibt in Deutschland trotz des Anstiegs auf einem niedrigen Niveau», sagte der Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele: «Rein statistisch muss man 833 Jahre alt werden, um einmal im Leben mit Falschgeld in Berührung zu kommen.»

Weltweit entdeckten Experten in der ersten Jahreshälfte 454 000 Blüten, wie die Europäische Zentralbank (EZB) berichtete. Seit der Einführung des Euro ist das der zweithöchste Wert, entgegen der Entwicklung in Deutschland sank das Falschgeldaufkommen aber um 10,5 Prozent im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2014.

Allerdings: Im Vorjahreszeitraum gingen den Notenbanken nur 331 000 Blüten ins Netz. Doch die EZB betonte: «Gemessen an der steigenden Zahl echter Banknoten im Umlauf - mehr als 17 Milliarden in der ersten Jahreshälfte 2015 - ist der Anteil der Fälschungen nach wie vor sehr gering.»

Der durch Falschgeld entstandene Schaden in Deutschland, der vor allem die Einzelhändler oder Verbraucher trifft, lag bei 2,2 Millionen Euro. Wer eine Blüte in die Finger bekommt, muss diese bei der Bundesbank einreichen - anderenfalls macht er sich strafbar. Allerdings gibt es für Falschgeld keinen Ersatz.

Hierzulande sind fast die Hälfte aller gefälschten Noten Fünfziger (48,3 Prozent), knapp über 40 Prozent fielen auf 20-Euro-Scheine. Der Grund: Bei niedrigen Beträgen lohnt sich Fälschen nach Einschätzung der Experten nicht, die Scheine ab 100 Euro würden hingegen intensiver auf Echtheit geprüft.

Den Rekordwert in Deutschland führten die Währungshüter unter anderem auf wachsende Geschäfte im Internet zurück. Insbesondere chinesische Firmen vertreiben dort gefälschte Sicherheitsmerkmale wie Hologramme, auch fertige Blüten werden online gehandelt.

Mit der neuen Euro-Serie soll das Bargeld in Zukunft noch sicherer werden: Seit Mai 2013 bringen Europas Notenbanken schrittweise Euronoten mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen in Umlauf. Nach dem Fünfer und dem Zehner kommt zum 25. November der runderneuerte Zwanziger.

Mitteilung Bundesbank zu Falschgeld in Deutschland vom 17.07.2015

Bundesbank: So viel Euro-Falschgeld wie nie in Deutschland - Münsterland Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterlandzeitung.de/nachr ... lx49541220" onclick="window.open(this.href);return false;