Page 1 of 11

Falschgeld??

Posted: Wed Mar 05, 2003 1:06 pm
by kettenseger
Ich kenn mich mit Geld fälschen nicht aus, haben die Scheine da alle die selbe Nummer oder sind die schon so gut das jeder Schein eine neue Nummer bekommt??
wenn jetzt z.B. 1000 Scheine die selbe Serialnummer haben, merkt das System das und filtert die raus?
Ich hätte ja auch im englischen forum gesucht aber ich weiss nicht was falschgeld auf englisch heisst.
Das man auch nie das richtige in der schule lenrt. :)

Posted: Wed Mar 05, 2003 9:26 pm
by Gauss
> Ich kenn mich mit Geld fälschen nicht aus,

Das ist auch besser so ...

> haben die Scheine da alle die selbe Nummer oder sind die schon so gut dass
> jeder Schein eine neue Nummer bekommt??

Meistens haben alle Scheine dieselbe Nummer. Falschgeld wird ja zu einem Großteil per Farbkopierer hergestellt, und da ist es einfach zu aufwendig, ständig die Vorlage zu wechseln. Bei klassischen Fälschungsmethoden wie Druckplatten wäre es noch aufwendiger!

> wenn jetzt z.B. 1000 Scheine die selbe Serialnummer haben, merkt das System das
> und filtert die raus?

Welches System? EBT prüft, ob dieselbe Seriennummer (!) schon eingegeben wurde. Ob Landeszentralbanken Datenbanken führen, welche Scheine gerade bei ihnen durchgelaufen sind, weiß ich nicht. Ich kann es mir aber auch nicht gut vorstellen.
Dazu kommt, daß die Falschgeldscheine ja nicht alle zur gleichen Zeit bei den LZB eintrudeln und es eine Menge normaler Gründe gibt, weshalb derselbe Schein in kurzer Zeit "oft" durchläuft.
Zur Erkennung von Falschgeld gibt es außerdem effizientere Methoden.

> Ich hätte ja auch im englischen forum gesucht aber ich weiss nicht was falschgeld
> auf englisch heisst.

Counterfeit(ed) money. An dieser Stelle der universell nützliche Link, wenn man irgendwann einmal was Englisches braucht und eh schon im Netz ist: http://dict.leo.org

> Das man auch nie das richtige in der schule lenrt.

Pisa.

Posted: Thu Mar 06, 2003 12:54 pm
by kettenseger
> wenn jetzt z.B. 1000 Scheine die selbe Serialnummer haben, merkt das System das
> und filtert die raus?

Welches System? EBT prüft, ob dieselbe Seriennummer (!) schon eingegeben wurde.
genau es prüft ob die selbe serialnummer schon eingegeben wurde.
wenn jetzt alle scheine die selbe nummer haben, kann es doch leicht passieren das innerhalb von stunden/tagen viele solche scheine über ganz europa verteilt eingegeben werden. natürlich sind es mehrere scheine aber mit nur einer nummer.

Posted: Thu Mar 06, 2003 9:52 pm
by micro
Gauss wrote: > Ich hätte ja auch im englischen forum gesucht aber ich weiss nicht was falschgeld
> auf englisch heisst.

Counterfeit(ed) money.
In den englischen Foren wird es meist als fake bezeichnet. Die "Search"-Funktion kann vielleicht helfen, die Beiträge zu finden 8)

Re: Falschgeld??

Posted: Sat Mar 08, 2003 7:44 pm
by Guest
Es läßt sich ja in Erfahrung bringen welche Nummern gefälscht sind.
Da das in Umlaufbringen von Falschgeld verboten ist ( auch unwissendlich ) stellt sich ja die Frage ob jemand der einen falschen Schein bei Eurobill registriert hat ( ohne es zu wissen) dafür auch Haftbar gemacht werden kann.

Gruß tossi

Re: Falschgeld??

Posted: Sun Mar 09, 2003 3:22 am
by heisehb
Anonymous wrote:Es läßt sich ja in Erfahrung bringen welche Nummern gefälscht sind.
Da das in Umlaufbringen von Falschgeld verboten ist ( auch unwissendlich ) stellt sich ja die Frage ob jemand der einen falschen Schein bei Eurobill registriert hat ( ohne es zu wissen) dafür auch Haftbar gemacht werden kann.

Gruß tossi
Das wie du schreibst, "unwissentliche" Inverkehrbringen von Falschgeld, wird nicht bestraft.

Eine Straftat nach STGB §§146/147 setzt schon ein "bewusstes" Inverkehrbringen voraus.

Falsche Euro Banknoten

Posted: Wed Aug 11, 2004 3:28 pm
by ZEUS
Ich hörte gestern im Radio, daß immer mehr Euro-Falschgeld in Deutschland auftaucht. 2002 waren es rund 4000 Scheine, 2003 mehr als 20.000 Scheine, sagt die Deutsche Bundesbank.

Weiß jemand, wieviele falsche DM-Scheine in den Jahren zuvor jedes Jahr auftauchten?

Und der Zuwachs ist nicht so groß, denn 2002 war das Startjahr des EURO, und Fälscher brauchen auch Zeit, um "ihre Produktion" umzustellen.

Herkunftsländer der Fälschungen: Lettland, Bulgarien, Rumänien.

Posted: Wed Aug 11, 2004 4:52 pm
by joergb30
Zitat 1:
Nach Angaben der Deutschen Bundesbank wurden 2003 in Deutschland 50.205 falsche Euroscheine mit einer Schadenssumme von 3,4 Millionen Euro entdeckt. Im Vergleich: Im Jahr 2001, dem letzten D-Mark-Jahr, wurden rund 30.000 D-Mark-Scheine im Wert von circa 2,4 Millionen Euro sichergestellt. Bei einem Vergleich mit dem Jahr 2002, wo knapp 14.000 Blüten gefunden wurden, muss berücksichtigt werden, dass in der Einführungsphase des Euro-Bargeldes nur relativ geringe Mengen an falschen Noten hergestellt wurden. Der Falschgeldanfall ist im Verhältnis zu den fast 3,5 Milliarden echten Noten aber weiterhin gering.


Zitat 2:

In Deutschland wurden im ersten Halbjahr (2003) 23144 gefälschte Euro-Banknoten registriert, nach knapp 14000 im Gesamtjahr 2002, dem ersten Jahr nach Einführung des Euro-Bargelds. Auf eine Million in Deutschland kursierende Geldscheine entfielen der Bundesbank zufolge im ersten Halbjahr 15 Blüten. Im Jahr 2001, als noch mit DM-Banknoten gezahlt wurde, wurden demgegenüber nur zehn Fälschungen je Million Geldscheine festgestellt. In den Jahren zuvor ist das Verhältnis von Blüten zu umlaufenden D-Mark-Banknoten allerdings gelegentlich höher gewesen.

Aktuelle Zahlen
-leider nur als PDF- gibt es bei der Falschgeldstelle der Bundesbank.

Posted: Wed Aug 11, 2004 5:05 pm
by Senior
Hier gibt's noch weitere (internationale) Info: http://www.ecb.int/bc/html/index.de.html
MfG,

Senior

und hier noch ein paar Statistiken

Posted: Thu Aug 12, 2004 3:42 pm
by ZEUS
Die 35.841 falschen Euro-Banknoten im deutschen Zahlungsverkehr im ersten Hj. 2004 verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Stückelungen:

Noten
5 Euro - 282 Stück
10 E - 532
20 E - 2480
50 E - 16457
100 E - 14319
200 E - 1539
500 E - 232
Gesamt - 35841

und bei den Münzen waren 26.401 gefälscht:
50 cent - 4 Stück
1 Euro - 112
2 E - 25276

Re: und hier noch ein paar Statistiken

Posted: Thu Aug 12, 2004 9:38 pm
by thomas
ZEUS wrote:und bei den Münzen waren 26.401 gefälscht:
50 cent - 4 Stück
1 Euro - 112
2 E - 25276
Das stand nicht in der BBK-Pressemeldung vom 22. Juli. Wo hast Du die Zahlen her?

Posted: Fri Aug 13, 2004 12:31 am
by AssetBurned
naja wenn ich dran denke das auch viele euro münzen garnicht in die banken gelangen weil sie schon vorher aus dem verkehr gezogen werden... so ist einem bekannten von mir mal ein ziemlich seltsamer (scheinbar russischer) euro in die hände gefallen. die zählmaschiene im geschäft hat sie schon aussortiert. aber bei solchen kleinen beträgen wird ja schnell gesagt "ist ja nur nen euro" und das ding landet im müll.

interesant ist auch das banken gene mal falschgeld austeilen!
so halten sich einige banken und sparkassen nicht an die freiwillige selbst verpflichtung, ihr geld zur zentralbank zu schicken und bestücken damit lieber direkt die geldautomaten oder geben es wieder an kunden aus.
klar das da mal schnell nen haufen falschgeld übersehen wird.

hier in der lokalen presse soll nen artikel über nen älteres paar gestanden haben das 150 scheine zu einem nennwert von 50 euro von der bank bekommen hat. alles blüten, wie sich beim bezahlen in mehreren geschäften rausstellte!

Posted: Mon Aug 16, 2004 9:54 pm
by Asiamaniac
Hm - grübel, grübel, meine 3-Euro-Münzen machen aber einen sehr echten Eindruck....

Posted: Tue Aug 17, 2004 11:22 am
by ElBarto
Ich frage mich, wie viele in den EBT eingegebene Noten Blüten sind

Posted: Wed Aug 18, 2004 1:20 pm
by Helge
ElBarto wrote:Ich frage mich, wie viele in den EBT eingegebene Noten Blüten sind
Dann frag ich mich noch, wie schlau wohl die Fälscher sind?

Bedrucken die ihre Blüten mit irgendwelchen Nummern oder benutzen die echte Seriennummern?
Drucken sie auf alle Scheine die selbe Nummer oder sind die fortlaufend? :?
Sollten sie echte Seriennummern verwenden, wäre das ja ein riesen Aufwand.
Falsche, ausgedachte Nummern sollten ja eigentlich bei der Eingabe bei EBT auffallen und von System abgewiesen werden. oder?

Fragen über Fragen! :lol: