Gedruckt von ... für ...

Haben Sie Vorschläge, Kommentare, Ideen...?

Moderators: Miles66, Licht & Feuer

Post Reply
tabbs
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1002
Joined: Sat Apr 09, 2005 1:25 pm
Location: NW · DE · EU

Gedruckt von ... für ...

Post by tabbs » Fri May 24, 2013 11:48 am

Inzwischen sind die neuen :note-5: ja keine Seltenheit mehr, und vermutlich wird es bald (2014?) auch Scheine mit neuen Druckercodes/Seriennummern geben. Dazu habe ich eine Frage: Die Deutsche Bundesbank beispielsweise hat keine "Hausdruckerei", sondern lässt z.B. in der Bundesdruckerei, bei G&D oder Enschedé drucken. Ist die Formulierung, die bei EBT derzeit für die Herkunftsangabe verwendet wird, dann noch sinnvoll?

Beispiel für einen Schein der Serie 2002:
"Also wurde er gedruckt von F. C. Oberthur (France - Chantepie) für Niederlande."

Beispiel für einen Schein der Serie 2013:
"Also wurde er gedruckt von Spanien für Spanien."

Verweist bei den neuen Scheinen der erste Buchstabe der Seriennummer denn nicht, genau wie der Kurzcode, auf die Druckerei? Sollte man also nicht besser etwas schreiben wie:
"Also wurde er gedruckt von Fabrica Nacional de Moneda y Timbre (Spain - Madrid)."

(Der Zusatz "für ..." ist ja überflüssig.) Spätestens wenn es Scheine aus Ländern mit mehr als einem Drucker gibt, wäre es ja hilfreich, wieder zu differenzieren. Falls die Frage im Forum schon gestellt wurde, bitte ich erstens um Entschuldigung und zweitens um einen Link. Es gibt derzeit so viele Themen rund um die neue Serie. :)

Tschüs,
Christian

User avatar
Cu/Ni Zehner
Euro-Regular in Training
Euro-Regular in Training
Posts: 81
Joined: Sat Jan 12, 2013 3:37 pm
Location: Sachsen

Re: Gedruckt von ... für ...

Post by Cu/Ni Zehner » Fri May 24, 2013 2:32 pm

In Frankreich gibt es ja auch zwei Druckereien. Welche hat gedruckt? L wie die :note-5: der alten Serie?

User avatar
jonman
Euro-Master in Training
Euro-Master in Training
Posts: 819
Joined: Sun Mar 06, 2011 10:58 pm

Re: Gedruckt von ... für ...

Post by jonman » Fri May 24, 2013 8:32 pm

avij hat mal folgendes geschrieben:
avij wrote:The note report page (the one showing the information of a single note) has been updated to show the correct year, and a best guess for the note printer. We may need to adjust these later on, though.
(hier)

Cu/Ni Zehner wrote:In Frankreich gibt es ja auch zwei Druckereien. Welche hat gedruckt? L wie die :note-5: der alten Serie?
es ist tatsächlich so, dass man bei den europa-scheinen nur noch die druckerei erkennen kann, die den auftrag ausgeführt hat. die auftraggebende nzb ist nicht mehr erkenntlich. folgende neue aufteilung der buchstaben wurde vorgenommen:
thomas wrote:
lmviterbo wrote:When dserrano mentioned it I got the impression that there were some Europa notes from 2002 (quoting him, "there are some Europas from 2013 and some others from 2002"), which would be rather weird.
All notes of Europa series (last year's 5's for circulation 2013 and this year's 10's for circulation 2014, and probably all other higher/later denominations as well) will have the copyright year "2013", like all notes of the 1. series have "2002".

The head letters of the serial numbers of Europa series are (the new 5's in bold):

D - Polska Wytwórnia Papierów Wartościowych, Warszawa
E - François Charles Oberthur Fiduciaire, Chantepie
H - De La Rue, Loughton
J - De La Rue, Gateshead
M - Valora, Carregado
N - Österreichische Banknoten und Sicherheitsdruck GmbH, Wien
P - Johan Enschedé en Zonen, Haarlem
R - Bundesdruckerei GmbH, Berlin
S - Banca d'Italia, Roma
T - Central Bank of Ireland, Dublin
U - Banque de France, Chamalières
V - Fábrica Nacional de Moneda y Timbre, Madrid
W - Giesecke & Devrient GmbH, Leipzig
X - Giesecke & Devrient GmbH, München
Y - Bank of Greece, Athens
Z - Banque Nationale de Belgique, Bruxelles

Different from the 1. series where the head letter denotes the NCB which gave the printing order to any of the printing works, in the 2. series the head letter denotes the printing works listed above that prints the note (having received an order from any unknown NCB) and it is the same letter as the first letter of the small plate number.
My profile
22.9.14 90. :note-200: entered
9.9.14 50. :note-500: entered
17.8.14 300. hit occured
12.8.14 550. :note-100: entered
28.7.14 5000. :note-10: entered
16.11.13 3 years of EBT
10.9.13 25000. note entered
30.7.13 15000. :note-5: entered
23.7.13 2500. :note-20: entered
7.2.13 1000. :note-50: entered

tabbs
Euro-Master
Euro-Master
Posts: 1002
Joined: Sat Apr 09, 2005 1:25 pm
Location: NW · DE · EU

Re: Gedruckt von ... für ...

Post by tabbs » Sat May 25, 2013 10:32 am

jonman wrote:folgende neue aufteilung der buchstaben wurde vorgenommen
Danke für die Hinweise! Wenn die Liste offiziell ist, dann wäre es wohl sinnvoll, als Drucker nicht einfach z.B. "Frankreich" anzugeben, sondern wie bisher (z.B.) die Banque de France, und die "für"-Angabe wegzulassen. Erst recht wenn es (in Zukunft) auch noch unterschiedliche Kennbuchstaben etwa für die verschiedenen Standorte von G&D geben sollte.

Dass die Umstellung bei EBT ihre Zeit braucht, leuchtet mir natürlich ein. Aber letztendlich sollten wir eine Angabe wie "gedruckt von Giesecke & Devrient in Leipzig" da stehen haben, anstatt nur "von Deutschland für Deutschland".

Tschüs,
Christian

Post Reply

Return to “Diskussionen zur Site und zum Euro-Tracking (Deutsch)”