Page 1 of 1

Behördliche „Konkurrenz“?

Posted: Sun Oct 20, 2019 2:53 pm
by Abercrombie
Hallo zusammen,

ich bin grad auf einen Artikel in der FAZ vom Juni 2019 gestoßen, worin auch EuroBillTracker erwähnt wird.

Angefangen wird der Denkansatz mit registrierten Seriennummern aus Verbrechen und endet mit der Speicherung von Seriennummern an allen Kassen in Supermärkten, Tankstellen etc., um die Scheine auf dem Weg durch die Welt zu verfolgen.

EBT wird als Vorbild genommen.

Bei der Datensammel- und -analysewut heutzutage wäre es nicht undenkbar, wenn irgendwann die Seriennummern generell gespeichert werden.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/me ... 57628.html

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag noch.

P.S.: ist der Unternehmer bei EBT angemeldet? Offensichtlich hat er ja ein Interesse daran, auch seine Scheine im Netz zu verfolgen :wink:

Re: Behördliche „Konkurrenz“?

Posted: Wed Oct 30, 2019 12:41 pm
by O-Leipzig
Technisch wäre da vieles möglich. QR-Code auf jeden Schein und los geht's. Das würde die Eingabe bei EBT vielleicht sogar erleichtern.

Aber gibt's dann eine Verpflichtung zum Scannen? Auch für Kleinunternehmen und sogar Privatpersonen?

Das ist wohl doch alles eher Schaumschlägerei.

Re: Behördliche „Konkurrenz“?

Posted: Sun Dec 15, 2019 10:42 am
by spasiba
QR-Code braucht es da nicht, optische Schrifterkennung ist ausreichend. Moderne Bankomaten in China geben bei jeder Behebung einen Beleg aus, auf dem die Seriennummern der ausgegebenen Scheine stehen.

Das funktioniert für den Euro ebenso.

Lg
Spasiba

Re: Behördliche „Konkurrenz“?

Posted: Sun Dec 15, 2019 3:30 pm
by Ernesto_due
spasiba wrote:
Sun Dec 15, 2019 10:42 am
QR-Code braucht es da nicht, optische Schrifterkennung ist ausreichend. Moderne Bankomaten in China geben bei jeder Behebung einen Beleg aus, auf dem die Seriennummern der ausgegebenen Scheine stehen.

Das funktioniert für den Euro ebenso.

Lg
Spasiba
Danke ...

Das würde zwar das Tracken erleichtern (nurmehr den Ausgabebeleg scannen) obwohl die Short-Codes dann immer noch nachzutragen wären, aber die Vorstellung wie weit das zur Überwachung ausnutzbar ist, ist furchtbar!

Man trifft sich - Ernesto